Home  
Bilder
Download  
Forum  
Gescützter Bereich
Feedback
Sonstiger Service
Link´s  
News  
Hinweise

 
| Hardware | Software | Datenbankentwicklung | Anwendungsentwicklung | Server | Web | Service | Kontakt

Latest News

Auch im April wird Sicherheit bei Microsoft groß geschrieben:
Die neuen Updates des Software-Konzerns stopfen diesen Monat gleich 20 Löcher in Windows und Outlook Express. Microsoft rät Windows-Anwendern, die Patches umgehend einzuspielen, da die Lücken von Hackern zu Angriffen auf PCs ausgenutzt werden können.

Lücke im Linux-Kernel 2.4 und 2.6
(tecCHANNEL.de, 15.04.2004 15:45) Sicherheitsexperte iDEFENSE hat eine Lücke im Linux-Kernel ausgemacht, über die ein lokale Benutzer seine Rechte ausweiten kann. Die Sicherheitslücke beruht auf einem Begrenzungsfehler bei der Verarbeitung von symbolic links im ISO9660-Dateisystem ("isofs"). Den Fehler kann der lokale Angreifer ausnutzen und mittels eines überlangen "symbolic link" auf eine gemountete CD-ROM einen Pufferüberlauf verursachen. Der erfolgreicher Angriff erlaubt dann möglicherweise die Ausführung beliebigen Codes mit Root oder Kernel-Privilegien. Die Sicherheitslücke betrifft die Kernel 2.4.x, 2.5.x und 2.6.x. Mit den aktualisierten Linux Kernel Version 2.4.26 oder 2.6.6-rc1 ist die Lücke behoben. Links zum Thema finden Sie im zugehörigen Security Report von tecCHANNEL. Diverse Linux-Distributoren haben zudem auf die Lücke reagiert und bieten Aktualisierungen für den Kernel an.

Apple verdreifacht dank iPod Quartalsgewinn
Computerbauer mit digitalem Musikplayer auf Erfolgskurs
15.04.2004 Musikplayer iPod als Erfolgsrezept (AFP) Cupertino (AFP) - Dank der Erfolge mit dem digitalen Musikplayer iPod hat der US-Computerbauer Apple seinen Quartalsgewinn in den vergangenen drei Monaten überraschend verdreifacht. Unter dem Strich blieben im zweiten Geschäftsquartal, das Ende März zu Ende ging, 46 Millionen Dollar (38,6 Millionen Euro), wie der Konzern im kalifornischen Cupertino mitteilte. Im gleichen Zeitraum des Vorjahres waren es nur 14 Millionen Dollar. Seinen Höhenflug will Apple fortsetzen: "Wir erwarten für das vierte Quartal in Folge zweistellige Wachstumsraten bei Gewinn und Umsatz", erklärte der Computerhersteller. Der Umsatz stieg im zweiten Quartal um 29 Prozent auf 1,91 Milliarden Dollar. Das Wachstum verteile sich auf alle Bereiche, erklärte Apple-Chef Steve Jobs. Besonders hob er die digitalen Musikabspielgeräte iPod hervor, deren Absatz auf die Rekordzahl von 807.000 gestiegen sei. Zusätzliche Attraktivität gewannen die Geräte mit dem Start der Online-Musikplattform iTunes vor einem Jahr, über die Apple digitale Musikstücke über das Internet vertreibt. Im Februar kam in den USA zudem eine neue Mini-Version des beliebten MP3-Players auf den Markt. Im zweiten Quartal lieferte Apple 749.000 Macintosh-Rechner aus. Im nachbörslichen Handel stieg der Wert der Apple-Aktie um zehn Prozent